Mehr Zeit? Unsere Lesetipps:

#FlattenTheCurve: Ab sofort ist Deine Bestellung in unserem Online-Shop ab einem Warenwert von 20 € kostenfrei. Dies gilt für alle Lieferungen innerhalb Deutschlands. Wir wollen damit in Zeiten von #Coronavirus dazu beitragen, unnötige Wege zu vermeiden und Dich auch dann mit guten Büchern zu versorgen, wenn Deine Buchhandlung vor Ort geschlossen bleiben muss.

 

In unserem Online-Shop findest Du ausgewählte Bücher zum Radfahren - von Belletristik, über Technikbücher über Fahrradreparaturen bis hin zu spannenden Büchern über Radverkehrspolitik. Unser Team ist weiterhin für Euch da und verschickt Deine Bestellung täglich (Mo-Fr) mit DHL.

 

Unsere Lesetipps für Deine #StayHomeChallenge - jeden Tag ein anderes Lieblingsbuch aus unserem Sortiment:

#14  Das ultimative Fahrradhandbuch

03.04.2020 - Die Tage werden länger, die Temperaturen angenehmer und das Wetter sonniger. Höchste Zeit das Fahrrad fit für den Frühling zu machen. Mit dem ultimativen Fahrrad-Handbuch gelingt das im Handumdrehen. Das ultimative Fahrrad Handbuch bietet nicht nur bebilderte Schritt für Schritt Anleitungen für Pflege und Reparatur, sondern bietet auch Einblicke in jedes Einzelteil des Fahrrads.

 

 Unsere Bewertung:

 Alles rund ums Fahrrad und noch viel mehr: Reparatur und Pflege, Einblicke in die Komponenten und ihre Funktionsweise, Ratgeber und Hilfe bei der Fehlersuche. Dieses Buch ist ein Muss für jeden Hobby-Fahrradmechaniker. Vier von fünf Sterne (****). 


#13  Besser leben ohne Auto

01.04.2020 - „Ein Leben ohne Auto ist überhaupt nicht möglich!“ Diese Aussage wird in dem Buch „Besser leben ohne Auto“ auf viele Arten und Weisen entkräftet. Wie verreise ich ohne Auto? oder Wie transportiere ich sperrige Dinge ohne Auto? Anhand dieser und anderer alltäglicher Beispiele werden Alternativen und Lösungen für vermeintliche Probleme aufgezeigt. Auch lehr uns das Buch, dass der Verzicht auf das Auto nicht nur Geld spart und die Umwelt schont , es ist auch wieder mehr Platz für die Menschen in der Stadt vorhanden, die Lebensqualität steigt.

 

 Unsere Bewertung:

 „Besser leben ohne Auto“ ist ein prima Ratgeber für Einsteiger mit zahlreichen Tipps, Checklisten und Denkanstößen rund um das Thema autofrei Leben. Vier von fünf Sterne (****). 


#12  Walkable City Rules: 101 Steps to Making Better Places

31.03.2020 - Viele Städte möchten für Fußgänger attraktiver werden, die Gründe dafür sind unterschiedlich. Die Ziele sind oft klar, aber der Weg dorthin ist selten einfach.

Jeff Speck zeigt in seinem Buch „Walkable City Rules: 101 Steps to Making Better Places“ 101 Wege und Lösungen zu einer „begehbaren Stadt“. Es ist ein umfassendes Tool mit vielen neuen und effektiven Inhalten zur Stadtplanung. 

 

Unsere Bewertung:

Der Leitfaden, nicht nur für Planerinnen und Planer, sondern auch für den oder die Bürgerinnen und Bürger, für Platz-Macher und Gestalter, die ihre Stadt/ihren Stadtteil zu einem besseren, lebenswerteren Ort machen wollen. Vier von fünf Sterne (****).

 


#11  Die Philosophie des Radfahrens

30.03.2020 - Das Buch „Die Philosophie des Radfahrens“ ist eine Sammlung von 15 Aufsätzen, von 15 verschiedenen Autoren, die aus ganz unterschiedlicher Sichtweise vom Radfahren berichten. Sie sehen das Fahrrad nicht nur als Fortbewegungsmittel um schnell und günstig von A nach B zu kommen. Viel mehr wollen sie uns vermitteln, dass Radfahren ein Lebensgefühl ist, das frei und glücklich macht und zum Erfahren und Nachdenken anregt. 

 

Unsere Bewertung:

In diesem Buch findet jeder Radfahrer etwas, das ihn begeistert, Neues lehrt, zum Denken anregt oder in Erinnerungen schwelgen lässt.  Vier von fünf Sternen (****).

 


#10  Was möglich ist - Der Radentscheid Bamberg

27.-29.03.2020 - Die Welle der Radentscheide rollt durch Deutschland - und Bamberg war der Startpunkt. Inspiriert vom Volksentscheid Fahrrad in Berlin (vgl. Buch Der Berlin-Standard) hat der Bamberger Christian Hader die Idee aufgegriffen und den ersten Radentscheid ins Leben gerufen. Seinem Beispiel folgen immer mehr Menschen in immer mehr Städten. Die Forderung: Mehr sichere Radwege in der Stadt! Anschaulich zeichnet Christian Hader in seinem Buch den Weg des Radentscheids nach und gibt Tipps für alle, die selbst aktiv werden wollen. Bonus: Das Buch enthält auf 20 Seiten auch die Erfolgsgeschichte des Radentscheid Darmstadt, die deren Initiator David Grünewald spannend nacherzählt.

 

Unsere Bewertung:

Die Demokratie lebt! Christian Hader und David Grünewald zeigen am Beispiel der Radentscheide Bamberg und Darmstadt, was Bürgerinnen und Bürger bewegen können - und was eine sichere Radinfrastruktur ausmacht. Das Buch ist eine spannende Blaupause für alle Bürgerinitiativen. Fünf von fünf Sternen (*****).

 


#9  101 Dinge, die ein Fahrrad-Fan wissen muss

26.03.2020 - Andrea Reidl ist im Radverkehr zu Hause. Die Journalistin schreibt für führende Zeitschriften, Magazine und Tageszeitungen und hat mit "101 Dinge, die ein Fahrrad-Fan wissen muss" ein Buch vorgelegt, das mal informativ und mal launig amüsant Einblicke in die Welt des Fahrrads bietet: Wie funktioniert ein pannensicherer Reifen? Wie kann man auch mit 100 Jahren noch sicher Rad fahren? Wo kann man mit seinem Fahrrad bis direkt vor den Kühlschrank fahren? Gut recherchiert und aufbereitet beantwortet Andrea Reidl Fragen rund um das Fahrrad.

 

Unsere Bewertung:

Ein kurzweiliges Buch, das sich entspannt von vorne bis hinten durchlesen lässt oder auch zum Schmökern hie und da einlädt. Zahlreiche (historische) Fotos und Abbildungen veranschaulichen den Text sehr gut und machen das Werk zu einer leichten, aber immer sehr interessanten Kost. Vier von fünf Sternen (****).

 


#8  Städte für Menschen

24.03.2020 - Seit mehr als 40 Jahren befasst sich der Architekt und Stadtplaner Jan Gehl damit, Plätze, Straßen, ja ganze Stadtviertel zum Wohle der Bewohner neu oder umzugestalten. Wichtigster Grundsatz für Jan Gehls Stadtplanung nach menschlichem Maß: Der Stadtraum muss - statt aus einem fahrenden Auto heraus oder von oben herab - mit der Geschwindigkeit eines Fußgängers erlebt werden! Nur so kann es gelingen, große Städte und kleine Gemeinden zu "Städten für Menschen" zu machen.

 

Unsere Bewertung:

"Städte für Menschen" ist ein Klassiker unter den Büchern über Stadt- und (Fuß-) Verkehrsplanung - und auch jeder Radverkehrsplaner erhält beim Lesen sehr viele wertvolle Tipps. Jan Gehl denkt die Stadt vom Menschen aus und das spiegelt sich in seinem sehr gut bebilderten Buch auf jeder Seite wieder. Der Wert des Buches liegt vor allem in den vielen konkreten Maßnahmen, die jeder Leser für seine eigene Kommune ableiten kann - angefangen von der Gestaltung der Verkehrsflächen, über deren Umgebung bis hin zu den Gebäuden. Fünf von fünf Sternen (*****).

 


#7  Mit dem Fahrrad ins Büro

23.03.2020 - "Fahrrad statt Auto? So funktioniert es!", verspricht das in diesem Jahr neu erschienene Buch von Matthias Dietz. Das Werk versteht sich als informativer und umfassender Ratgeber für alle, die mit dem Fahrrad ins Büro fahren möchten. Dazu gibt der Autor einen detaillierten Überblick über die verschiedenen Fahrradmodelle, sinnvolle Anbauteile und Ausstattungsmerkmale und gibt Tipps, welcher Fahrradtyp für wen am besten geeignet ist. Selbstverständlich werden auch zahlreiche Fragen zu Pflege, Wartung oder Deinem wirksamen Diebstahlschutz beantwortet.

 

Unsere Bewertung:

Fast schon ein Muss für jeden, der mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt oder auf das Zweirad umsteigen möchte - denn auch der erfahrene Fahrradpendler kann noch viel Neues und Interessantes mitnehmen. Der gut strukturieret Aufbau, die kurzen Abschnitte sowie zahlreiche Bilder und Tabellen machen das Buch gut lesbar und leicht verständlich. "Mit dem Fahrrad ins Büro" ist ein Buch, das auch wir immer wieder in die Hand nehmen und nach einer ersten Durchsicht sofort in unser Buchhandelsprogramm übernommen haben. Fünf von fünf Sternen (*****).

 


#6  Lob des Fahrrads

22.03.2020 - Nicht nur in Kopenhagen und Amsterdam, auch in Frankfurt und Paris prägt das Fahrrad wieder das Straßenbild. Fasziniert beobachtet der Ethnologe Marc Augé die Auswirkungen dieser veritablen Fahrradrevolution. Er beschwört das freiheitstrunkene Glück des Kindes, das in die Pedale tretend die Kraft des Körpers spürt. Wehmütig denkt er zurück an die heroischen Tage der Tour de France, als Radrennen Volkskult war. Und er blickt voller Enthusiasmus auf die Entwicklung der weltweiten Fahrradbewegung und die Chancen für lebenswerte Städte.

 

Unsere Bewertung:

Ein interessantes und hintersinniges Loblied auf die vielen Facetten des Radfahrens. Marc Augé spannt dabei den Bogen von den Anfängen der Tour de France bis hin zur Zukunft des Fahrrads. Am besten zusammen mit einem koffeinhaltigen Heißgetränk auf dem heimischen Sofa genießen. Drei von fünf Sternen (***).

 


#5  Das große Fahrradbuch

21.03.2020 - "In diesem Buch finden Sie alles, was Sie wissen müssen, um Ihr Fahrrad fahrtüchtig zu machen und am Laufen zu halten", verspricht die Buchbeschreibung. Wir ergänzen: Das über 200 Seiten starke Buch bietet nicht nur äußerst hilfreiche technische Unterstützung, sondern auch wertvolle Hilfestellung bei der Auswahl des geeigneten Fahrrads sowie der persönlichen Ausstattung des Radfahrers. Ob Faltrad, Jacken, Schuhe oder Umhängetaschen - "Das große Fahrradbuch" hält, was der Titel verspricht und dient als ideales Nachschlagewerk für alle, die mit Lust und Laune im Fahrradsattel unterwegs sind.

 

Unsere Bewertung:

Ein umfassendes, informatives und gut bebildertes Buch für Radfahrer, das in jeder Hinsicht praktische Tipps zum Radfahren und Anleitungen für die Fahrradreparatur zu Hause und unterwegs bietet. Nur die Darstellung der verschiedenen Fahrradtypen könnte ausführlicher sein, kommen doch immer mehr neue Fahrräder auf den Markt. Vier von fünf Sternen (****).

 


#4  Die Radfahrer Cartoons

20.03.2020 - Wie oft können Sie Ihre Radklamotten tragen, bevor sie in die Wäsche müssen? Wo ist ein guter Ort, um die neuen Laufräder vor dem Partner zu verbergen? Der Engländer Dave Walker ist ein passionierter Rennradfahrer, Mountainbiker und Alltagsradfahrer und begann - glücklicherweise - zu zeichnen, während er sich eigentlich auf die Vorlesungen am College hätte konzentrieren sollen. Diese Kombination führt seit mehr als zehn Jahren zu höchst amüsanten Zeichnungen, in Buchform ergibt sich eine kurzweilige illustrierte Anleitung zum Radfahren. Unser heutiger Tipp: Dave Walker und "Die Radfahrer Cartoons".

 

Unsere Bewertung:

Man merkt Dave Walker seien Passion zum Radfahren bei jeder einzelnen Zeichnung an - und ist erstaunt über das, was sich mit spitzer Feder über Fahrradhelme, Scheibenbremsen oder Radsportvereine so alles sagen lässt. Drei von fünf Sternen (***).

 


#3  Der Berlin-Standard

19.03.2020 - Er ist Deutschlands erfolgreichster Vorkämpfer für das Fahrrad: Der Aktivist und Vordenker Heinrich Strößenreuther hat den Volksentscheid Fahrrad in Berlin initiiert - jene Bürgerinitiative, die das Berliner Mobilitätsgesetz erst möglich gemacht und mit den Radentscheiden mittlerweile dutzende Nachahmer in deutschen Städten hat. In seinem Erstlingswerk "Der Berlin-Standard" macht er - wie es seine Art ist - kurz, knackig und unverblümt - klar, wie die Verkehrswende geht. Und weil Klotzen statt Kleckern Strößenreuthers Leitmotiv ist, richtet er sich in seinem spannenden Bildband gleich direkt an die Bürgermeister. Anhand des Berliner Mobilitätsgesetztes verdeutlicht er, wie  Ampel für das Fahrrad auf Grün gestellt wird - und verbindet das mit konkreten Handlungsempfehlungen, die jeder Bürgermeister in seiner Stadt ergreifen kann. Die Botschaft ist klar: Jede Stadt kann Fahrradstadt werden, fangt an!

 

Unsere Bewertung:

Der kurzweilige Bildband ist 2019 bei uns im Fahrradverlag erschienen. Warum? Heinrich Strößenreuther bringt unverblümt auf den Punkt, weshalb unsere Städte die Verkehrswende angehen müssen und zeigt gleichzeitig anschaulich und hochkompetent, wie das zu schaffen ist. Fünf von fünf Sternen (*****).

 


#2  Soft City

18.03.2020 - Jan Gehl, einer der - zu Recht - bekanntesten Stadtplaner der Welt, hat in seiner beruflichen Arbeit und mehreren Büchern gezeigt, was eine lebenswerte, menschengerechte Stadt ausmacht. Damit war er wegweisend und ist trotz seines fortgeschrittenen Alters auch heutigen Studentengenerationen ein Vorbild. Dieser Jan Gehl schrieb nun das Vorwort zu "Soft City", einem neu auf Englisch erschienen Buch, das auf dem Schreibtisch eines jeden Kommunalpolitikers, Stadt- und Verkehrsplaners, Architekten und Klimaschützers liegen sollte. Autor David Slim zeigt sehr anschaulich, wie funktionierende Nachbarschaften entstehen, wie die bebaute Umwelt (Architektur, Verkehrswege) dies positiv beeinflussen können und wie moderne Mobilität gestaltet werden kann. Dazu hat er auf jeder Seite zahlreiche Bilder, Skizzen und Illustrationen reingepackt, die auch komplexe Zusammenhänge sehr leicht begreifbar machen.

 

Unsere Bewertung:

Soft City ist eine spannende Pflichtlektüre für alle, die Stadt neu denken möchten. Fünf von fünf Sternen (*****).

 


#1  Die Regeln

17.03.2020 - "Die korrekte Anzahl Räder, die man besitzen sollte, lautet n+1, wobei für n die Zahl der derzeit im Besitz befindlichen Räder steht." So lautet die zwölfte von insgesamt 95 Regeln der Velominati, die von sich behaupten, Radsportler zu sein - während der Rest der Welt ja einfach bloß Rad fährt. Mit dem Buch "Die Regeln" haben die Velominati einen Kodex für Radsportjünger veröffentlicht, bei dem sich alles um die bedingungslose Passion fürs schnelle Radfahren dreht. Radfahren ist Ausdruck einer eigenen Lebensart und "Die Regeln" ihre Bibel.

 

Unsere Bewertung:

Ein amüsantes und kurzweiliges Werk mit 307 Seiten echter Begeisterung für den Sport auf zwei Reifen. Vier von fünf Sternen (****).